fbpx

28. Mai – 4. Juni 2022: Durch den unbekannten Norden Portugals

Der Nationalpark Peneda-Gerês ist auch UNESCO-Biospähren-Reservat. Er liegt im Nordwesten des Landes nur ca. 1 Stunde von Porto entfernt. Er setzt sich aus dem Peneda- und dem Gerês-Gebirge zusammensetzt. Es ist eine eigene kleine Welt für sich, in der die Menschen noch mehrheitlich im Einklang mit der Natur leben. Flüsse durchqueren das sehr gebirgige Gelände, mal stürzen sie in Wasserfällen in die Tiefe, mal enden sie in den Stauseen der Talsperren. In Naturpools von Wasserfällen lässt sich ein Naturbad geniessen. Gewandert wird meist im Nationalpark, teilweise in angrenzender Naturpark-Zone auf Naturpfaden oder der gewundenen, gut erhaltenen Römerstrassen. Zu sehen gilt es je nach Tagestouren auch zweitausend Jahre alte Meilensteine, Hünengräber, mittelalterlichen Burgen oder Klöstern und Kirchen, die sich eindrücklich in die Landschaft einfügen. Kennst du den Film «der Ornithologe» von João Pedro Rodrigues? Dann kannst du dir ein genaues Bild machen, wie wild und schön die Natur hier in dieser Ecke Portugals ist.

Highlights

  • Mediterrane Berglandschaften für Naturenthusiasten
  • Reiseleitung durch den Gruppenguide von Pink Alpine
  • Mit dem lokalen Wanderleiter die schönsten Ecken im Nationalpark Peneda-Grês entdecken
  • Gleichgesinnte treffen und diese unberührte Region im Norden Portugals erkunden
  • Ideal mit Wanderreise vom 4. bis 11. Juni zu kombinieren

 

Mehr Informationen

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

1 Kommentar

× Hast du Fragen zu unseren Reisen? Available from 08:00 to 17:00 Available on SundayMondayTuesdayWednesdayThursdayFridaySaturday