• Menu
  • Menu

29. – 31. Juli 2022: Bergwandern über die Greina Hochebene

Die Hochebene Greina und das Val Piora sind immer einen Besuch wert! Im Jahr 1996 wurde die Greina als Schutzzone ins Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung aufgenommen. Dies nachdem die Hochebene in den 80iger Jahren beinahe einem Stausee-Projekt zum Opfer gefallen wäre, was durch massive Proteste verhindert wurde. Die Greina gehört heute zu den wenigen noch naturbelassenen zusammenhängenden Landschaften der Schweiz. Dies verdankt sie nicht zuletzt seiner Abgeschiedenheit. Lass dich verzaubern von der Poesie der alpinen Tundra, wo Wildbäche ungestört fliessen und dabei Torfmoore und Weiher bilden. Aber auch die Wanderung entlang des Ritomsees, durch das geologisch interessante Pioratal und der aussichtsreiche Passübergang in Richtung Lukmanier sind äusserst reizvoll.
Die Greina besuchen wir gleich an zwei Tagen, so bleibt ausreichend Zeit um die Hochebene zu erleben. Denn jeder Tag „fühlt“ sich hier anders an. Lichtspiele, Wolkenfetzen sowie verschiedenen Grün- und Grautöne verleihen der Greina eine eigenartige Mystik.

Highlights

        • Entdecke die Schweiz: Vielfältige 3-Tagestour zwischen der Leventina und Surselva
        • Sicher und gut betreut durch den professionellen Wanderleiter von Pink Alpine
        • Von den Ritom-Speicherseen durch das naturbelassene Val Piora
        • Am Ende der Welt: Die Hochebene Greina! Hier regiert die Natur
        • Klare Bergseen, schöne Arvenwälder, schnatternde Tannenhäher

 

Mehr Informationen

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.